Zum Inhalt

Blended Learn­ing und Hybride Lehre er­folg­reich ge­stal­ten (Online-Work­shop)

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: on­line
Veran­stal­tungs­art:
  • zhb Be­reich Hoch­schul­didak­tik
  • Für Postdocs
  • Für Junior Faculty
  • Für Professuren
  • Für Promovierende
  • Work­shop

In Blended Learn­ing Settings wer­den Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen mit on­line gestützten Selbstlernphasen der Stu­die­ren­den kom­bi­niert. Mit hybriden Lehr­ver­an­stal­tun­gen wer­den Settings beschrieben, in denen im Rah­men einer Sitzung ein Teil der Stu­die­ren­den vor Ort teilnimmt, andere über eine Videokonferenz oder andere Tools teilnehmen. Dieses Setting wurde gerade in den Co­ro­na Zeiten häufig an Hoch­schu­len umgesetzt und stellt für Lehrende oft eine didaktische wie auch tech­ni­sche Her­aus­for­de­rung dar.

Im Rah­men des Work­shops wer­den sowohl Blended Learn­ing Arrangements, in denen die Lehr­ver­an­stal­tun­gen als Präsenzsitzungen oder Online-Sitzungen durch­ge­führt wer­den, the­ma­ti­siert und Mög­lich­keiten für eine aktivierende Gestaltung des Lernangebotes unter Einbeziehung von Selbstlernphasen vor­ge­stellt.
Neben ei­nem Überblick über Me­tho­den und konzeptionelle Aspekte zur Gestaltung von Blended Learn­ing Settings wird auch der Ein­satz ent­sprech­en­der digitaler Tools und der damit verbundene Vorbereitungs- und Betreuungsaufwand für Lehrende the­ma­ti­siert.

Im Speziellen wird noch ein Blick auf die be­son­de­ren An­for­de­run­gen der Gestaltung hybrider Lehr­ver­an­stal­tun­gen geworfen, in denen Stu­die­ren­de, die vor Ort sind, wie auch diejenigen, die on­line an der Ver­an­stal­tung teilnehmen gleichermaßen adressiert und aktiv einbezogen wer­den kön­nen.

Die Teil­neh­men­den haben Ge­le­gen­heit, an ihren Kon­zep­ten für eine Lehr­ver­an­stal­tung zu ar­bei­ten und es wird zur Vertiefung je nach In­te­res­se­ ergänzendes Material zur Ver­fü­gung gestellt.

Weitere In­for­ma­ti­onen und die Mög­lich­keit zur An­mel­dung finden Sie auf der Web­sei­te des Bereichs Hoch­schul­didak­tik des zhb.

Weitere Infos

* Um Ihnen eine komfortable An­mel­dung zu er­mög­li­chen, nutzt das Gra­du­ier­ten­zen­trum Anmeldeformulare des Dienstleisters eveeno®. eveeno® arbeitet konform mit der eu­ro­pä­isch­en Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.