Zum Inhalt

Schreiben von er­folg­rei­chen For­schungs­an­trä­gen für DFG-Förderlinien in den Geistes- und Sozial­wissen­schaf­ten

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: on­line
Veran­stal­tungs­art:
  • Research Academy Ruhr
  • Für Postdocs
  • Work­shop

In diesem Work­shop er­hal­ten die Teil­neh­mer/-innen eine Einführung in die Grund­la­gen und Strategien von For­schungs­an­trä­gen, um Drittmittel für die eigene For­schung einzuwerben. Der Work­shop legt einen be­son­de­ren Schwer­punkt auf die För­der­pro­gramme der Deut­schen Forschungs­gemein­schaft (DFG).

Anhand von Arbeitsmaterialien, interaktiver Dis­kus­si­o­nen und relevanter Beispiele ler­nen die Teil­neh­mer/-innen, wie sie eine Forschungsidee zu ei­nem Projektantrag ent­wi­ckeln und mit den Zielen eines gezielten Förderprogramms der DFG abgleichen. Integrierte Übungen helfen den Teil­neh­mer/-innen, Anträge so zu strukturieren, dass sie den Förderbedingungen des jeweiligen Förderprogramms entsprechen und das Leseverhalten von Gutachtern berücksichtigen.

Die Teil­neh­mer/-innen haben die Mög­lich­keit an schriftlichen zweiseitigen Skizzen ihrer eigenen Förderideen („Miniproposals“) zu ar­bei­ten, die zwei Wochen vor dem Work­shop eingereicht wer­den. Sie kön­nen wäh­rend des Work­shops an ihren Miniproposals ar­bei­ten und er­hal­ten individuelles Feedback der Trainerin zu Struk­tur, Inhalt und Strategie ihrer Skizzen.

Der Work­shop findet am Mo, 20.09. + Fr, 24.09. + Mo, 27.09.2021, jeweils 09:00–13:00 Uhr statt.

  • Trainerinnen: Dr. Babette Regierer & Dr. Susanne Hollmann
  • Zielgruppe: Postdoktorand/-innen aller For­schungs­be­rei­che der UA Ruhr Uni­ver­si­tä­ten
  • Teilnehmende: max. 10
  • Spra­che: Deutsch
  • Anmeldefrist: 06.09.2021

Mehr In­for­ma­ti­onen und An­mel­dung*

* Um Ihnen eine komfortable An­mel­dung zu er­mög­li­chen, nutzt das Gra­du­ier­ten­zen­trum Anmeldeformulare des Dienstleisters eveeno®. eveeno® arbeitet konform mit der eu­ro­pä­isch­en Daten­schutz-Grundverordnung (DSGVO).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark. Genauere In­for­ma­ti­onen kön­nen Sie den Lageplänen entnehmen.