Zum Inhalt

Einführung in die Qualitative Datenanalyse mit MAXQDA | Methoden für Geistes- & Sozialwissenschaften

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Online
Veran­stal­tungs­art:
  • Forschen & Publizieren
  • Für Promovierende
  • Workshop

In diesem 4.5-stündigen Kurs demonstrieren wir die Grundlagen und die am häufigsten verwendeten Funktionen in MAXQDA. Sie erfahren, wie Sie Ihr eigenes MAXQDA-Projekt erstellen und Text- und PDF-Dateien importieren. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Daten codieren und mit Memos arbeiten.

Nach dem Kurs wissen Sie, wie Sie in der MAXQDA-Oberfläche manövrieren, Ihr Projekt organisieren und Ihre Codes verwalten. Wir zeigen Ihnen verschiedene Codierungstechniken, wie Sie Ihre Codierungsstruktur verfeinern und die codierten Segmente überprüfen können. Darüber hinaus werden wir Dokument- und Sprechervariablen einführen und erläutern, wie Sie diese in Ihren thematischen Zusammenfassungen nutzen können. Schließlich lernen Sie, wie Sie Ihre Daten mithilfe von visuellen Tools und Abfragen untersuchen.

Inhalt:

  • MAXQDA-Benutzeroberfläche
  • Ein MAXQDA Projekt erstellen
  • Erstellen von Ordnern und Importieren von Dateien
  • Arbeiten mit Memos
  • Codesystem und Codierungstechniken
  • Ein Codebuch exportieren
  • Analyse: Textsuche und Autocodieren
  • Analyse: Komplexe Segmentsuche
  • Visualisierungen: Code-Matrix Browser, Dokumentvergleichsdiagramm
  • Einführung in Dokument- und Fallvariablen
  • Thematische Zusammenfassungen erstellen mit Summary Grid/Tabellen
  • Fragen und Antworten

Vorkenntnisse: keine

Vorbereitung: Um direkt mitarbeiten zu können, werden die Teilnehmenden gebeten, vor dem
Webinar die aktuelle Version von MAXQDA (MAXQDA 2022) zu installieren. Unter dem folgenden
Link können Sie eine 14 Tage gültige Demoversion herunterladen: www.maxqda.de/demo .
Weitere Materialien werden vor Beginn des Webinars per E-Mail bzw. Download zur Verfügung
gestellt.

  • Referentin: Dr Marret Bischewski
  • Zielgruppe: Promovierende
  • Teilnehmende: 10-12
  • Sprache: Deutsch
  • Zeit: Beginn 26.07.2022, 09:00 | Ende: 26.07.2022, 15:00

In der Folgewoche wird für alle Teilnehmenden eine Frage- und Antwortsitzung angeboten.

Diese Veranstaltung ist mit 8 Arbeitseinheiten anrechenbar für den Bereich „Forschen, Schreiben & Publizieren“ des Zertifikatsprogramms für Promovierende.

Zur Anmeldung*

* Um Ihnen eine komfortable Anmeldung zu ermöglichen, nutzt das Graduiertenzentrum Anmeldeformulare des Dienstleisters eveeno®. eveeno® arbeitet konform mit der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.