Zum Inhalt

Internationale Promovierende

Das Gra­du­ier­ten­zen­trum un­ter­stützt internationale Promovierende durch speziell zugeschnittene, englischsprachige Angebote der Beratung, überfachlichen Qualifi­zierung und Vernetzung. Es bietet zudem eine Plattform, um viele wei­tere internationale Programme innerhalb der TU Dort­mund für die incoming doctoral researchers sichtbar zu machen.

Internationale Promovierende müssen nicht nur die Promotion selbst er­folg­reich meistern, sondern stehen vor zusätzlichen Herausforderungen. Die TU Dortmund unterstützt sie dabei in vielfältiger Weise –  ob bei der Anreise, dem Aufbau eines sozialen Netzwerks oder einem englischsprachigen Qualifizierungs- und Beratungsangebot.

Bunde Weltkarte, im Zentrum Europa, auf der ein schwarzer Reisepass sowie eine silberne Kompaktkamera liegen © Pam Patterson​/​Pixabay

Angebote des Graduiertenzentrums

Das Graduiertenzentrum unterstützt internationale Promovierede durch englischsprachige Angebote zur Beratung, Qualifizierung und Vernetzung. 

  • Beratung: Von der Promotionsvorbereitung bis zur Karriereplanung nach der Promotion – alle unsere Beratungen können selbstverständlich auch auf Englisch durchgeführt werden. Dabei wird ein Fokus auf die Bedürfnisse internationaler Promovierender und die Besonderheiten des deutschen Promotionswesens gelegt.
     
  • Qualifizierung: Rund die Hälfte der Workshops zur überfachlichen Qualifizierung im Graduiertenzentrum findet auf Englisch statt. Die Trainerinnen und Trainer sind in der Regel international erfahren und gehen auf die spezifischen Herausforderungen internationaler Promovierender ein.
     
  • Vernetzung: Vernetzungsformate wie der DocDay oder das DocNet finden regelmäßig auf Englisch statt. Ein wichtiges Anliegen des Graduiertenzentrums ist es, bei diesen Formaten internationale und deutsche Promovierende zusammenzubringen und so eine gemeinsame community auf dem Campus zu fördern.

Referat Internationales / International Office

Das Referat Internationales (International Office) unterstützt internationale Studierende und Promovierende mit einem breit gefächerten Angebot:

Für den Start in die Promotion

Während der Promotion

Weitere Angebote für Promotionsinteressierte

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark. Genauere Informationen können Sie den Lageplänen entnehmen.